1952

Gründung

Gründung durch Charlotte und Emil Büchele
1960

Umzug

Umzug in die Heinrich-Landerer-Straße
1965

Verleihung des Gütezeichens

Verleihung des Gütezeichens sachgemäßer Wäschepflege RAL GZ 992/1
1969

Hans-Peter Büchele

Hans-Peter Büchele wird Geschäftsführer
1984

Trennung des Betriebes

Trennung des Betriebes in eine reine und eine unreine Seite
1988

Hygienezeugnis RAL GZ 992/2

Als eines der ersten Betriebe erhalten wir das Hygienezeugnis RAL GZ 992/2 für den Krankenhaus- und Pflegeheimbereich
1994

Ausbildung zum Hygieneverantwortlichen

Ausbildung zum Hygieneverantwortlichen nach RAL GZ 992/1 und 992/2
1997

Erweiterung

Erweiterung des Betriebes durch Übernahme des Nachbargrundstückes
1998

Verleihung des Hygienezeugnisses RAL GZ 992/3

Verleihung des Hygienezeugnisses RAL GZ 992/3 für Wäsche aus der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung
2000

Alexandra Büchele

Eintritt von Alexandra Büchele als Geschäftsführerin
2002

Erweiterung Kapazität

Erweiterung unserer Kapazitäten durch einen Neubau
2003

Neue Mangelstraße

Inbetriebnahme einer neuen Mangelstraße für die Bearbeitung von Tischwäsche mit neuester Technologie
2004

Wasch-Schleuder-Maschine

Anschaffung einer neuen Wasch-Schleuder-Maschine speziell für empfindliche Oberbekleidung
2005

Neubau

Neubau und Erweiterung des Verwaltungstraktes
2006

Verbesserung der Wirtschaftlichkeit

Verbesserung der Wirtschaftlichkeit durch Inbetriebnahme einer großen Wasch-Schleuder-Maschine für die Bearbeitung von Schaumstoffmatratzen
2007

Kapazitätserweiterung

Kapazitätserweiterung durch Übernahme eines Nachbargebäudes für neue Büro- und Produktionsflächen
2008

Eröffnung eines Showrooms

Eröffnung eines Showrooms in der Siemensstrasse in Göppingen
2009

smarttec green system

Umstellung auf umweltfreundliches smarttec green system Waschverfahren mit niedriger Wassergefährdungsklasse und guter biologischer Abbaufähigkeit
2011

Finisher-Anlage

Installation einer neuen Finisher-Anlage
2012

RAL-Gütezeichen 992/4

RAL-Gütezeichen 992/4 (Bewohnerwäsche) Inbetriebnahme einer neuen Hochleistungsmangel (Großteile) Inbetriebnahme einer neuen Waschstraße (Kapazitätserweiterung)